Torreiches Unentschieden in Vegesack

Torreiches Unentschieden in Vegesack

Die Erste 14.04.2018

SG Aumund-Vegesack - Bremer SV 3:3

Nach 90 Minuten auf dem Kunstrasenplatz in Vegesack war unser Trainer Cengiz Cakir mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Die Mannschaft hatte vor 120 Zuschauern gut gespielt, aber konnte nicht mit drei Punkte zurück nach Walle fahren.

Die SAV begann die Partie mit viel Druck. Doch die ersten Chancen gehörten dem Bremer SV durch Pllumbi und Jabateh. Nach wenigen Minuten übernahm dann auch unsere Jungs die spielerische Leitung der Partie.
Umso überraschender war die 1:0 Führung (16.Minute) der Vegesacker. Clinton Mc Mensah Quarshie schoss aus 20 Metern den Ball unhaltbar ins Tor, nachdem er nicht zwingend genug angegriffen wurde.
Bis zur Halbzeit konnte keine Mannschaft die Partie dominieren. Das Spiel war von vielen Fehlern geprägt und Chancen entstanden überwiegend durch Einzelaktionen.

Direkt nach der Pause erwischte die SAV den besseren Start. Nach einer Hereingabe war Muhamed Hodzic am schnellsten am Ball und konnte diesen zur 2:0 Führung (47. Minute) einnetzen. Dies befeuerte allerdings den Bremer SV. Knapp drei Minuten später erzielte Alexander Arnhold den Anschlusstreffer nach einem schönem Solo (50. Minute).
Für Elson Pllumbi kam Simon Cakir ins Spiel. Dieser erzielte mit der ersten sich bietenden Chance den Ausgleich zum 2:2 in der 53. Minute. Der BSV merkte nun, dass er hier mehr holen konnte und erhöhte noch einmal den Druck. Eine der sich bietenden Chancen nutze Onur Uzun in der 57. Minute zur Führung unser Waller Jungs.
Die SAV hatte zu diesem Zeitpunkt den Faden komplett aus der Hand gegeben. Der BSV wollte weiter nach vorne drängen und mit dem 4:2 die Entscheidung suchen, doch der Vegesacker Schlussmann Marvin Ekuase verhinderte dies mehrfach mit Glanzparaden.
Und so kam es, wie es kommen musste. Nach einer Flanke war Jannis Kurkiewicz am Ball. Diesen konnte Pascal Jalloh nur abklatschen und Jannis verwandelte den Abpraller zum Ausgleich.
Das Spiel bot bis zum Ende Chancen für beide Mannschaften. Die beste hatte Onur Uzun in der 83. Minute. Hier konnte ihn SAV-Schlussmann Marvin Ekuase nur unfair von den Beinen holen und sah zu Recht die rote Karte. Vegesack musste die Partie zu zehnt und mit einem Feldspieler im Tor beenden. Aber auch der BSV musste die Partie zu zehnt beenden, da Onur nicht weiterspielen konnte und der BSV ebenso wie Vegesack schon dreimal gewechselt hatte. Onur, wir wünschen Dir auf diesem Weg alles gute.
Leider konnte der BSV in den letzten Minuten nicht mehr genug Druck aufbauen und das Siegtor erzielen.

Am Freitag den 20.04. um 18.30 spielt der Bremer SV am Panzenberg gegen den TSV Grolland in der Stark Bremen-Liga..

#nurderbsv

Cengiz Cakir

 

Björn Krämer

 

SG Aumund-Vegesack

3 : 3

Bremer SV

Samstag, 14. April 2018 · 14:00 Uhr

Stark Bremen-Liga · 26. Spieltag

Schiedsrichter: Daniel Grube Assistenten: Niklas Hunold, Dominik Bergmann Zuschauer: 130

Startaufstellung