Über Oberneuland ins Viertelfinale?

Über Oberneuland ins Viertelfinale?

Die Erste 28.09.2017

Im Pokal-Achtelfinale geht's erneut zum FCO

21 Tage nach dem knappen 2:1-Sieg am Vinnenweg muss der Bremer SV wieder beim FC Oberneuland antreten. Diesmal geht's im Lotto-Pokal um den Einzug ins Viertelfinale – und wenn man bedenkt wie knapp das letzte Ergebnis ausfiel könnte dieses Landespokalspiel eines der spannendsten Duelle dieser Saisin werden.

Wenn man so einen Artikel schreibt ist es immer sehr schwer nicht in die üblichen Floskeln abzugleiten. Ihr wisst schon, "Der Pokal hat seine eigenen Gesetze" und so weiter. Aus der Perspektive des Bremer SV trifft das zum Glück nur selten zu, doch eine automatische Versichung gegen das Ausscheiden hat natürlich auch der Bremer Meister nicht. Das wissen auch die Oberneuländer und da die Eindrücke vom Bremen-Liga-Spiel noch frisch sind wird man sich am Vinnenweg garantiert den einen oder anderen Plan zurechtgezimmert haben um den BSV aus den Wettbewerb zu kegeln. Wahrscheinlich werden Kleinigkeiten diese Begegnung entscheiden, vielleicht sogar unscheinbare Flüchtigkeitsfehler die man in einem Ligaspiel wieder ausbügeln kann, in einem Pokalmatch jedoch gnadenlos bestraft werden. BSV-Coach Sasa Pinter wird all das seinen Jungs einschärfen – nicht dass das unbedingt nötig wäre, denn die Truppe ist nach der gelungenen Revange gegen die Leher Turnerschaft heiß wie eine Supernova, sie wollen den Pokal unbedingt zurück an den Panzenberg holen.

Wie das letzte Aufeinandertreffen ausgegangen ist könnt ihr hier nachlesen, diverse Statistiken gibt's außerdem hier. Den Link zum Liveticker findet ihr spätestens eine Stunde vor Anpfiff hier auf der Startseite sowie auf Facebook und Twitter. Das Foto in diesem Artikel stammt von Hauptsache Blau.

 

Übrigens: unsere Jugendabteilung ist nun auch auf Facebook vertreten. Schaut doch mal hier vorbei!

FC Oberneuland

0 : 3

Bremer SV

Freitag, 29. September 2017 · 19:00 Uhr

LOTTO-Pokal, Achtelfinale

Schiedsrichter: Timo Hippel (DJK Germania Blumenthal) Assistenten: Burak Öztekin, Burc Yüntdag Zuschauer: 700

Startaufstellung